Stillambulanz

Ambulanz für Stillen und Muttermilchernährung
in der Hebammenpraxis-Sonnenberg

Uns Hebammen von der Hebammenpraxis in Stuttgart Sonnenberg liegt das Thema Stillen schon immer besonders am Herzen. Nun haben wir unsere Erfahrung und unser medizinisches Wissen gebündelt und in dem Angebot einer Ambulanz für Stillen und Muttermilchernährung zusammengetragen. Ebenso möchten wir unsere Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen wie z. B. Akupunktur, klassische Homöopathie, bindungsorientierte Früherziehung, sowie Still- und Laktationsberaterin hier einfließen lassen.
Weiterhin möchten wir mit diesem Angebot dazu beitragen, der WHO-Empfehlung für eine möglichst lange und schöne Stillzeit näher zu kommen.
Insbesondere die Hilfe bei Schmerzen im Zusammenhang mit dem Stillen ist in den letzten Jahren zu einem Schwerpunktthema unserer Beratung geworden.

Mit dem Stillen ist es vielleicht wie mit der Liebe.

Stillen ist für viele Frauen mit tiefen Emotionen verbunden. Positiven wie auch vielleicht Negativen. Stillen braucht Hingabe und muss Nähe zulassen können. Für die Väter als Dritte im Bunde einer intimen 2er-Beziehung bedeutet Stillen dem Baby für einen gewissen Zeitraum den Vortritt zu lassen. Die Mutter kann die Brust und die Nahrung geben. Der Vater kann Trösten und Tragen. Der enge Körper- und Hautkontakt ist für alle ein großer Genuss. Stillen ist die Nahrung mit dem Kuschelfaktor. Stillen ist Nahrung für den Körper, den Geist und die Seele. Aus ganz unterschiedlichen Gründen können manche Frauen jedoch nicht ohne Probleme von Anfang an Stillen. Hier versuchen wir mit den folgenden Hinweisen zu helfen.

· für Babys die nicht an der Brust saugen möchten
· wenn die Muttermilch nicht ausreicht oder zu viel ist
· wenn die Brustwarzen immer wieder wund sind
· wenn die Babys beim Stillen nicht zur Ruhe kommen
· wenn es immer zu einem Milchstau kommt
· andere, länger anhaltende Schmerzen beim Stillen
· Babys mit Besonderheiten (z. B. Down-Syndrom, Lippen-Kiefer-Gaumenspalte)

Selbstverständlich arbeiten wir bei besonderen Fragestellungen mit Fachärzten aus verschiedenen Fachrichtungen zusammen.

Wenn es beim vorherigen Baby Stillprobleme gab, so bietet die Beratung nun die Möglichkeit diese Probleme zu analysieren. So können wir zusammen mit Ihnen Präventionsmöglichkeiten erarbeiten und evtl. auch gleich ausprobieren (z. B. verschiedene Stillpositionen werden mit einer Puppe probiert).

· Tagesplanung für das Baby und die Mutter
· Aufbewahrung der Muttermilch und Transport
· Milchpumpensysteme – elektrisch und manuell
· Erklärung der verschiedene Fütterungsmethoden der abgepumpten Muttermilch

Wir bieten Kurse zum Thema Stillen und Babyernährung im Rahmen unserer Babypflegekurse an (siehe „Babypflegekurs“ auf unserer Homepage www.Hebammenpraxis-Sonnenberg.de

Wir laden Sie und ihr Baby zu zwanglosen Treffen in unseren Räumen ein. Das Thema Stillen steht hier natürlich im Mittelpunkt.
Hier ist Zeit kleinere Probleme und häufige Fragen zu besprechen. Bei größeren Problemen und individuellen Fragen verweisen wir auf die Möglichkeit der Einzelberatung.
Natürlich sind auch Schwangere und interessierte Mütter mit Flaschenkindern herzlich willkommen.

Die genauen Termine erfahren Sie über unsere Telefonsprechstunde von Montag bis Freitag 10:00 – 12:00 Uhr
Telefon 0711-765 76 80

Mit der Beikost sollte frühestens ab dem 6. Lebensmonat Ihres Babys begonnen werden. Manche Mütter fangen auch erst später mit der Beikost an.
Dieses Seminar bietet die Gelegenheit ganz persönliche Fragen im Zusammenhang mit der Beikost und Ernährung Ihres Babys nach der Stillzeit zu klären, sich mit anderen Müttern auszutauschen und gegensätzliche Empfehlungen zu erörtern.
Es werden einfache, frisch zubereitete Säuglingsmahlzeiten für die verschiedenen Altersgruppen besprochen. Es besteht auch die Möglichkeit, sich in Einzelterminen von unserer Ernährungswissenschaftlerin beraten zu lassen.

Die Kosten werden von den Krankenkassen nicht übernommen.

Das Angebot von Milchpumpen, Fütterungshilfen, Stillhütchen … ist verwirrend groß. Es gibt erhebliche Preis und Qualitätsunterschiede.
Wir haben alle Stillhilfen, die wir in unserer Praxis verkaufen, selbst getestet.
So können Sie sich auf die Qualität und die Zweckmäßigkeit verlassen.
Selbstverständlich haben wir alle gängigen Stillhilfen wie Milchauffangschalen, Milchpumpen, Brustwarzenschoner, Stillhütchen und Fütterungshilfen (Brusternährungsset, Soft-Cup, Trinkbecher, Habermannsauger = Special needs …) immer vorrätig.

Natürliches Abstillen verläuft über viele Wochen oder sogar Monate. So wie Mutter und Baby es gerne möchten. So wird das Baby dann Schritt für Schritt an ein neues Nahrungsmittel gewöhnt. Es gibt aber auch Babies und/oder Mütter, die eine kurze Abstillphase brauchen. Dazu wird dann oft medizinische Hilfe benötigt um einen Milchstau oder eine Brustentzündung zu vermeiden. Ebenso gibt es gelegentlich Situationen, die ein sofortiges Abstillen oder Unterbrechung des Stillens erfordern (z. B. Erkrankung der Mutter). Hier benötigt das Baby sofort eine passende Ersatznahrung, die z. B. auch eventuelle Allergien berücksichtigt.
Auch dafür stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir führen elektrische Milchpumpen von AMEDA, sowie das passende Zubehör. Diese Pumpe lässt sich in ihrer Saugstärke und im Saugrythmus stufenlos einstellen und wird auch in vielen Kliniken verwendet.
Mit ärztlichem Rezept kann die Krankenkasse die Kosten erstatten.

Wir können die Stillberatungen im Rahmen der aktuell geltenden Bestimmungen mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen.

Diese lauten wie folgt:

  • In den ersten 10 Tagen nach dem Tag der Geburt ist je ein Besuch / Beratung pro Tag (in Form eines Hausbesuches, eines Besuchs im Krankenhaus oder in einer von Hebammen geleiteten Einrichtung) berechnungsfähig.
  • Zwischen dem 11. Tag nach der Geburt bis zum Ablauf von 12 Wochen sind insgesamt 16 Beratungen (einschließlich Beratungen per Telefon, Mail, SMS) berechnungsfähig.
  • Nach Ablauf von 12 Wochen bis zum Ende der Abstillphase (d. h. ggf. auch erst nach 1 – 2 Jahren) oder bei Ernährungsproblemen des Babys bis zum Ende des 9. Monats nach der Geburt sind höchstens 8 Beratungen telefonisch oder persönlich berechnungsfähig. Weitere Beratungen sind nur berechnungsfähig wenn sie ärztlich angeordnet wurden. Dieser Leistungsumfang gilt für alle von der Patientin beauftragten Hebammen gemeinsam.

Jede Hebamme muss sich ihre erbrachten Leistungen von der Patientin quittieren lassen. Das bedeutet, dass Sie bei Ihrer Hebamme für erbrachte Leistungen (z. B. Wochenbettbesuche) unterschrieben haben. Für die Leistungen der Hebammen der Stillambulanz bedeutet dies, dass wir insoweit Kassenleistungen erbringen dürfen, wie der Kostenrahmen von anderen Hebammen nicht ausgeschöpft wurde. Andernfalls benötigen wir für unsere Abrechnung ein ärztliches Rezept oder Sie vereinbaren mit uns eine gesonderte Abrechnung (pro Stunde 60,00 €, Abrechnung nach tatsächlicher Dauer in Minuten für eine Beratung nach unserem Konzept: Nahrung und Bindung) Viele private Krankenkassen haben ähnliche Vorgaben. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.

Bitte beachten Sie, dass wir vereinbarte Termine, die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt wurden, leider berechnen müssen, da wir Beratungszeiten zwischen 30 und 45 Minuten für Sie einplanen!


Die beratenden Hebammen

Claudia Wellmann, Hebamme seit 1988, 4 Kinder, Stillbeauftragte vom Hebammenverband in Stuttgart (1992 bis 2005),
Zusatzausbildung Sichere Bindung®, Früherziehung für Kinder mit frühen Problemen (Schreibabys, Schlaf- und Essprobleme),
Lizenzierte Rückenschulleiterin, Stillambulanz, Stillberaterin mit international anerkannter Ausbildung, Babypflegekurse.
Praxisleitung und Organisation.


Bitte melden Sie sich über das Büro der Hebammenpraxis für die Stillambulanz an.
Bürozeiten: Montag bis Donnerstag von 10:00 – 12:00 Uhr, Telefon 0711-765 76 80
(in den Sommerferien teilweise kürzer).
Neben der Anmeldung können Sie sich gerne bei Frau Back und Frau Treiber
über unsere Kurse und Angebote genau informieren und beraten lassen.