Wochenbettbetreuung

 

Die Leistungen im Wochenbett dienen der Überwachung des Wochenbettverlaufs und umfassen insbesondere die Beratung, Betreuung und Versorgung von Mutter und Kind (auch bei Adoptivkindern).

- In den ersten 10 Tagen nach der Geburt ist je ein Besuch / Beratung pro Tag in Form eines Hausbesuches, eines Besuches im Krankenhaus oder in einer von Hebammen geleiteten Einrichtung möglich.

- Zwischen dem 11. Tag nach der Geburt bis zum Ablauf von 12 Wochen sind insgesamt 16 Beratungen (einschließlich telefonischen Beratungen) möglich.

- Nach Ablauf von 12 Wochen bis zum Ende der Abstillphase (d.h. ggf. auch erst nach 1-2 Jahren) oder bei Ernährungsproblemen des Babys bis zum Ende des 9. Monats nach der Geburt sind höchstens 8 Beratungen telefonisch oder persönlich möglich.

Alle diese Leistungen werden von den Krankenkassen übernommen.

 

       

Die ganze Familie wird mit einbezogen

 

Manchmal schlafen die Väter vor den Babys ein

 

Home

02.12.2017