Geburtsvorbereitung

für Frauen und Paare

 

Inhalt der Vorbereitungskurse

 

Informationen über den Schwangerschaftsverlauf, über die Entwicklung Ihres Kindes

und die Veränderungen, mit denen Sie rechnen müssen

Atemübungen zum Umgang mit den Wehen und anderen Schmerzen

Erklärungen zur Geburt, zum Wochenbett und zu notwendigen Untersuchungen

Entspannungsübungen

Körperwahrnehmungen und Erfahrungen

Ausprobieren von Gebärpositionen

Erleichternde Massagetechniken

 

Wir probieren mit Ihnen Positionen zur Erleichterung von Wehenschmerzen und Positionen für die Pressphase auf dem Gebärhocker, auf dem großen Ball, Positionen mit Partnerhilfe, sowie liegende und sitzende Positionen. Jede Frau kann dann während der Wehen die verschiedenen Positionen ausprobieren und für sich die beste Position herausfinden.

Wir informieren Sie  über die Wirkung der verschiedenen Mittel zur Schmerzerleichterung und über eine Geburt durch Kaiserschnitt. In den Paarkursen gehen wir besonders auf die Informationsbedürfnisse der werdenden Väter ein.

Wehenerleichternde Massagetechniken und Körperpositionen, die durch den Partner ermöglicht werden können, sind ein wesentlicher Kursinhalt.

Die Hebamme, die den Geburtsvorbereitungskurs leitet, ist gleichzeitig auch Ihre Bezugshebamme. Sie können sich mit Ihren Fragen und Beschwerden auch außerhalb des Kurses gerne an sie wenden.

Wir bemühen uns darum, dass die geburtsvorbereitende Hebamme auch die Wochenbettbetreuung zuhause nach der Klinikentlassung durchführt. Bei Urlaub oder zu großer Entfernung zu Ihrem Wohnort ist das allerdings manchmal nicht möglich. Dann bemühen wir uns um eine praxisinterne Vertretung.

 

Kursarten

Wir führen Geburtsvorbereitungskurse durch, bei denen die Frauen alle Termine alleine wahrnehmen können. Wenn Sie zu jedem Kurstermin da waren, entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten. Auf Wunsch können wir danach noch einen zusätzlichen Termin mit Partner anbieten. Dieser Termin wird gesondert berechnet. Kurse dieser Art empfehlen wir überwiegend für Frauen, die nicht das erste Kind bekommen. Der eventuelle Zusatztermin mit Mann kann dann das Gelernte von der ersten Geburt auffrischen. Wenn Sie ihr erstes Kind erwarten, empfehlen wir lieber einen  so genannten Paarkurs.

Hier sind dann von vornherein 2 Termine mit Mann geplant. So ist genug Zeit, um die werdenden Väter auf diese Ausnahmesituation der Geburt vorzubereiten und zu üben, wie sie ihre Partnerin sinnvoll unterstützen  können. Wenn Sie nicht von Ihrem Partner zur Geburt begleitet werden, so können Sie natürlich gerne auch jemand Anderes zum Kurs mitbringen ( z. B. Ihre Freundin, Mutter …. ).

Insgesamt 14 Stunden Geburtsvorbereitung für die Frauen werden von den Krankenkassen übernommen, wenn sie an allen Terminen teilnehmen. Wenn Sie einzelne Stunden von einem festen Kursprogramm versäumen, müssen Sie die Kosten hierfür selber tragen, da Ihr Platz bei aufeinander aufbauenden Kursstunden nicht vorübergehend durch eine andere Teilnehmerin belegt werden kann, und die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Die Gebühr für den Partner und für versäumte Stunden übernehmen die Krankenkassen leider nicht.

 

Home

30.07.2016