Babymassage

 

Die wesentliche Sinneserfahrung unseres Körpers ist die Berührung. (Ashley Montagu). Berührung ist unsere erste Sprache. Schon im Mutterleib. Intensive und zugleich einfühlsame Berührungen zur passenden Zeit entspannen die Babys und auch die Eltern. Sie geben dem Baby die ungeteilte Aufmerksamkeit und spürbare Nähe, die es für seine seelische Ausgeglichenheit immer wieder braucht.

Bei der Babymassage werden die Körpersignale der Kinder besonders gut spürbar und sichtbar. Die Kommunikation zwischen dem Kind und seiner Umgebung kann wahrgenommen und gefördert werden.

Auch größere Kinder bleiben gerne durch einfühlsame Berührungen in Kontakt.

Im Kurs massieren Sie Ihr Baby selbst, wenn es dazu bereit ist. Die Kursleiterin zeigt die Massagetechniken an einer Puppe.

Bei jedem Treffen kommt ein neuer Teil der Massage hinzu. Zuhause haben Sie Zeit, das Erlernte mit Ihrem Baby auszuprobieren und sich beim nächsten Treffen darüber auszutauschen.

Die Babymassage kann auch verschiedene leichte Beschwerden lindern.

Die Kosten werden in aller Regel nicht von den Krankenkassen übernommen.

 

 

Home

30.07.2016